Sonntag, 21. April 2019

Getestet: Attitude Sensitive Skin Sunscreen SPF 30


An diesem wunderschönen und ziemlich sonnenintensiven Osterwochenende möchte ich euch gern meinen neuen Sonnenschutz für das Gesicht zeigen. Ich nutze im Gesicht täglich einen Lichtschutzfaktor, vertrage aber kaum eine Sonnencreme gut. Von den meisten bekomme ich auf Dauer mehr oder weniger starke Unreinheiten, was für mich keine Option ist. Im Laufe der Jahre habe ich allerdings einige wenige Sonnencremes gefunden, die ich recht gut vertrage. Dazu zählt die Immortal Creme SPF 15 von Antipodes, die ich jahrelang genutzt und euch u. a. in diesem Beitrag über drei Gesichtscremes für alle Fälle ausführlich vorgestellt habe. Außerdem habe ich auch das SunPact SPF 50+ Natural Expression von Whamisa ausgesprochen gut vertragen, das ich euch in diesem Beitrag zu meinen Tipps für ebenmäßige Haut ohne Foundation gezeigt habe. Beide Cremes haben allerdings ihre Nachteile und nachdem meine Haut vor einigen Wochen mal wieder deutlich unreiner war, was u.a. an Produkthopping oder auch an einer anderen Sonnencreme gelegen haben könnte, musste ein Sonnenschutz her, den ich sehr gut vertrage und ich hatte Lust auf etwas Neues. Beim Online-Stöbern bin ich dann auf den recht neuen Sonnenschutz von Attitude gestoßen, den ich mir zugelegt und nun seit einer Weile täglich in Gebrauch habe. Kleiner Spoiler: meine Haut ist seitdem wieder richtig gut geworden und fühlt sich unheimlich glatt an!

Sonnenschutz von Attitude: Sensitive Skin Sunscreen SPF 30

Preis: 29,99 €
Inhalt: 150 g
Zu kaufen bei: Ecco-Verde [*], Najoba [*]
Inhaltsstoffe | Aqua (Water), Caprylic/Capric Triglyceride, Cetearyl Alcohol, Cetearyl Glucoside, Avena Sativa Kernel Flour, Glyceryl Isostearate, Glyceryl Stearate, C10-18 Triglycerides, Glycerin, Polyhydroxystearic Acid, Ethylhexylglycerin, Caprylyl Glycol, Xanthan Gum, Sodium Gluconate. Aktiver Inhaltsstoff: Zinc Oxide (20%).

Beim Stöbern nach einer passenden, neuen Sonnencreme waren für mich insbesondere die Kriterien wichtig, die ich euch bereits in diesem Beitrag zu Sonnencremes aufgezählt habe. Dazu zählen u.a. keine Nanopartikel, Breitbandschutz (UVA und UVB) sowie eine simple Inhaltsstoff-Liste ohne (zitrische) ätherische Öle. Je weniger Inhaltsstoffe enthalten sind, desto weniger gibt es, auf das meine Haut mit Unreinheiten reagieren kann. Mittlerweile habe ich einige Inhaltsstoffe ausgemacht, die ihr nicht gefallen. Dazu zählen beispielsweise "exotischere" Öle, wie sie in einigen Sonnencremes zu finden sind. Diese Sonnencreme dagegen basiert auf Wasser, Neutralöl und Fettalkohol.
Auf der Tube wird außerdem erwähnt, dass 20% Zinkoxid für den ausgelobten Sonnenschutz vor UVA- und UVB-Strahlung sorgen.
Die Creme ist unbeduftet und wird explizit für empfindliche und zu Exzemen neigende Haut empfohlen, was schon mal interessant klang. Enthalten ist außerdem 1% kolloidales Hafermehl, das entzündungshemmend und juckreizmindernd wirken und Rötungen reduzieren soll.
Die Sonnencreme duftet trotz Duftstofffreiheit allerdings leicht süßlich, was mich anfangs irritierte, aber nach dem Auftrag nicht mehr wahrnehmbar war und und woran ich mich schnell gewöhnt habe. Ein sehr großer Vorteil gegenüber dem SunPact von Whamisa ist hier die große Menge, die man in einer Tube enthält: es sind ganz 150 ml enthalten, was sicher daher kommt, dass sie nicht nur für das Gesicht gedacht, sondern am ganzen Körper genutzt werden soll. Ich jedoch bevorzuge am Körper andere Sonnencremes und nutze diese ausschließlich im Gesicht. Der Grund hierfür und damit auch der wohl größte Nachteil der Sonnencreme ist, dass die Konsistenz sich recht zäh verteilen lässt. Die Textur ist eigentlich ganz angenehm, lässt sich aber auf großer Fläche sehr zäh verteilen, da sie keine allzu gute Spreitfähigkeit besitzt. Im Gesicht finde ich das eigentlich nicht so schön, da man dann beim Verteilen dazu neigt, an der Haut zu "ziehen". Nichtsdestotrotz nutze ich sie im Gesicht sehr gern und habe sie auch schon mit etwas Traubenkernöl, das ich als Pflege nutze, geschmeidiger und damit leichter verteilbar gemacht. Das ist zwar nicht ganz optimal, da so mit Sicherheit der Lichtschutzfaktor etwas vermindert wird, aber bei Lichtschutzfaktor 30 und sehr großzügigem Auftrag sollte das in Ordnung sein. Aber auch ohne das Mischen mit Öl klappt das Verteilen im Gesicht. Außerdem weißelt diese Sonnencreme wirklich kein bisschen! Für den Körper allerdings macht sich die eher zähe Verteilbarkeit schlecht, daher nutze ich sie dafür nicht. Da ich am Körper aber auch andere Sonnencremes super vertrage, stört mich das nicht. Sie ist nach dem Verteilen etwas klebrig, aber ich würde behaupten, dass die Immortal Creme von Antipodes klebriger ist und die Sonnencreme von Attitude zieht dafür gut ein und hinterlässt ein samtiges Hautgefühl. Außerdem lässt sie mein Gesicht sehr gepflegt und aussehen, was ich sehr schön finde. Seitdem ich sie nutze, konnte ich nun wieder auf Foundation verzichten, was durch meine vorherigen Unreinheiten nicht der Fall war bzw. was ich dadurch nicht wollte. Ich habe tatsächlich das Gefühl, dass Rötungen seit der Nutzung dieser Sonnencreme minimiert wurden. Die Sonnencreme betont bei mir außerdem keinerlei trockene Stellen, womit ich bei hohem Lichtschutzfaktor häufig Probleme habe und trocknet meine Haut auch nicht aus. Einen weiteren kleinen Nachteil dieser Sonnencreme habe ich zu Beginn der Nutzung festgestellt, als ich danach noch Foundation aufgetragen habe (die BB Cream und den Concealer von puroBio, die ich beide sehr mag). Leider macht sich diese Sonnencreme nicht ganz so gut als Make-Up-Grundlage, da die Produkte im Laufe des Tages etwas sichtbar werden können, also leicht cakey wirken können. Dieser Effekt ist zwar nur leicht, störte mich aber dennoch, da ich sichtbare Teintprodukte nicht mag. Da ich durch die gute Verträglichkeit der Sonnencreme aber momentan auf Grundierungsprodukte verzichte, stört mich das nun nicht weiter (: . Ich bin momentan sehr zufrieden mit dieser Sonnencreme für das Gesicht.

Attitude Sonnencreme für sensible Haut: Sensitive Skin Sunscreen SPF 30 Konsistenz
Attitude Sonnencreme für unreine Haut: Sensitive Skin Sunscreen SPF 30 verblendet
Attitude Sonnencreme für unreine Haut: Sensitive Skin Sunscreen SPF 30 vollständig verblendet ohne Weißeln



[*] Affiliate-Link: Beim Kauf von Produkten über diesen Link wird dem Shop lediglich mitgeteilt, dass ihr von meinem Blog dorthin weitergeleitet wurdet, weshalb ich eine kleine Provision bei Käufen darüber erhalte. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Mehr zum Thema Affiliate-Links auf Projekt Schminkumstellung könnt ihr hier nachlesen.


Kennt ihr diese Sonnencreme oder andere Produkte von Attitude? Tragt ihr täglich Sonnenschutz und falls ja: was ist euer liebster Sonnenschutz? Und regaiert eure Haut auf Sonnenschutzprodukte auch so empfindlich wie meine? Ich wünsche euch schöne Ostertage (: .


-------------------------------------------------------------------------------------------------
Falls ihr gerade einen Einkauf plant, könnt ihr durch Klicken und anschließendem Einkauf bei einem der folgenden Shops meinen Blog unterstützen:
Ecco-Verde
Najoba
100% Pure
Avocadostore
Etsy
Für euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Mehr dazu erfahrt ihr in diesem Beitrag zu meinen Affiliate-Links . Vielen lieben Dank <3 .

6 Kommentare:

  1. Das Problem mit den Unreinheiten von der Sonnencreme kenne ich. Hatte bis jetzt leider noch keine gute gefunden. Im Winter hatte ich das Problem zum Glück eh nicht und meine Haut hat sich erholt, auch dank dem Astaxanthin, was ich jetzt regelmäßig einnehme. Aber für den anstehenden Sommer brauche ich trotzdem dringend eine Sonnencreme, die meine Haut nicht wieder ruiniert.Danke für deinen Tipp, werde Attitude auf jeden Fall probieren.

    LG!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Leo,
      hoffentlich funktioniert sie dann für dich genauso gut wie für mich (: .
      Liebe Grüße.

      Löschen
  2. Klingt super, ist mir aber schlichtweg zu teuer...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Anschaffungspreis ist nicht günstig, aber verglichen mit anderen Sonnenschutzprodukten für das Gesicht, die oft 30-50 ml enthalten, bekommt man hier sehr viel Inhalt für sein Geld (: . Liebe Grüße.

      Löschen
  3. Die Sonnencreme klingt gut. Ich muss mir gerade auch wieder dringend eine anschaffen für den Sommerurlaub und habe auch eine sehr empfindliche Haut. Eigentlich versuche ich so wenig wie möglich Kosmetik an meine Haut zu lassen und pflege sie fast nur mit Wasser. Gegen meine Fältchen gehe ich lieber mit Hyaluron von baerbel-drexel.de/shop vor, da muss ich nichts auf die Haut auftragen. Aber im Sommerurlaub ist Sonnencreme nun mal ein Muss. Deshalb werde ich diese hier jetzt mal testen. Danke dir für den Tipp!

    Wilma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Wilma,
      ich mag diese Sonnencreme nach wie vor wirklich sehr und nutze sie täglich <3 .
      Liebe Grüße.

      Löschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst, um auf Projekt Schminkumstellung zu kommentieren. Ich schätze den Austausch mit euch sehr <3 ! Wenn du hier kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.