Powered by Blogger.

Aufgebraucht 2020 | Wie viel Kosmetik-Müll ich in einem Jahr produziere


Und plötzlich befinden wir uns schon im Jahr 2021...Wahnsinn! Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gestartet. 
Falls unter euren kosmetikschen Vorsätzen eventuell das Aufbrauchen eurer Bestände zu finden ist, könnte der heutige Beitrag vielleicht etwas inspierieren. Ich habe mal wieder meinen gesamten Kosmetikmüll des Jahres 2020 aufbewahrt, um ihn euch in geballter Form zu zeigen. Dasselbe habe ich bereits in den Jahren 2019 und 2018 gemacht.
Hier seht ihr also alles, was ich 2020 genutzt und verbraucht habe, wobei ein paar wenige Produkte von Wilhelm geleert wurden und meine DIYs nicht dabei sind, da ich die Verpackungen ja weiterhin nutze (DIY-Gesichtswasser und DIY-Leinsamengel für die Haare).
 


Beim Arrangieren der ganzen leeren Produkte für das Foto war ich erst mal etwas überfordert von der Menge, aber wenn ich mir das auf dem Foto so ansehe, empfinde ich die Produktmenge als doch recht übersichtlich. Was meint ihr? Viel oder wenig Kosmetikmüll für ein Jahr? 
 

GESICHTSPFLEGE




Meine Gesichtspflege-Routine habe ich euch ja erst vor kurzem hier auf dem Blog gezeigt. Daher sind die geleerten Produkte an dieser Stelle größtenteils keine Überraschung mehr. Da ich das Traubenkernöl von Wohltuer sowohl zum Abschminken als auch zur Pflege meiner Gesichtshaut nutze, leere ich hiervon 3 Flaschen im Jahr. Zusätzlich habe ich noch einen Rest Jojobaöl von farfalla geleert, was ich für meine Gesichtshaut ebenfalls sehr mag, wie ich euch 2018 bereits in einer winterlichen Gesichtspflegeroutine berichtet habe. Ich ziehe das Traubenkernöl dem Jojobaöl jedoch seit zwei Jahren vor, da es regionaler ist als Jojobaöl, das meist aus Amerika stammt. Daher kaufe ich Jojobaöl wahrscheinlich nicht mehr nach, obwohl es auch ein tolles Gesichtsöl ist. Außerdem habe ich einen Rest Bio Regenrate Rosehip Oil von pai geleert. Leider habe ich nach vielen Jahren der Nutzung irgendwann mit Pickeln auf das Wildrosenöl reagiert und auch die Pflege empfand ich als nicht mehr ausreichend für meine Mischhaut, sodass ich es nicht mehr nachkaufen würde, auch wenn es ein jahrelanger Favorit war. Hier könnt ihr mehr zu reinen Ölen bei unreiner Mischhaut und Akne lesen. Ein Öl, das Wilhelm für sein Gesicht und insbesondere seinen Bart nutzt ist das Anti-Aging-Öl von Domus Olea Toscana. Hiervon hat er eine Flasche geleert (leider aus Kunststoff) und eine zweite Flasche, neuerdings mit Sprühkopf, hat er bereits in Gebrauch. Außerdem habe ich eine Tube meines täglich genutzten und heiß geliebten Sonnenschutzes, dem Sensitive Skin Sunscreen SPF 30 von Attitude, geleert. Gerade erst habe ich eine weitere Tube angefangen und die Konsistenz fühlt sich etwas dünnflüssiger, also leicht verändert an. Mehr dazu könnt ihr in meiner Gesichtspflegeroutine und in dem ausführlichen Beitrag zum Sensitive Skin Sunscreen SPF 30 von Attitude lesen. Außerdem habe ich drei Shea-Salzseife Sensitiv Pur von Waldfussel geleert. Favorit seit 2015 und aus meiner Gesichtspflege nicht wegzudenken. Mittlerweile sehr alt, aber weiterhin gut war das Meersalzwasser von Najel, mit dem ich immer mein DIY-Gesichtswasser mische. Bereits nachgekauft und in Benutzung. Außerdem haben Wilhelm und ich im letzten Jahr 6 Tuben des Aloe Vera Gels von hübner geleert, das wir sowohl ich Gesicht nutzen als auch bei Sonnenbrand, Insektenstichen oder ähnlichem. Große Liebe!

 

KÖRPERPFLEGE




Auch bei der Körperpflege könnt ihr Öle von Wohltuer entdecken. Ich nutze mittlerweile nur noch Speiseöle zur Pflege, da sie in großen Flaschengrößen zu kaufen und dabei relativ günstig sind. 2020 habe ich zwei Flaschen Mandelöl von Wohltuer und zwei Flaschen Aprikosenkernöl von Wohltuer geleert. Beide mag ich für den Körper sehr gern, da sie sehr angenehm pflegen, sehr schön spreitfähig und geschmeidig sind und sehr lecker duften. Ich muss auch dazu sagen, dass ich nicht sonderlich sparsam damit am Körper umgehe, weil ich das Gefühl der Öle aufgetragen auf nasser Haut sehr gern mag und meine Haut generell ziemlich trocken ist. Daneben seht ihr ein weiteres Öl: Schwarzkümmelöl, ebenfalls von Wohltuer. Dieses nutzen wir für unterschiedliche Bereiche. Einerseits nehmen wir einen Teelöffel davon oral als Nahrungsergänzung ein (aber selten, da wir es immer vergessen), andererseits nutzt Wilhelm es als Alternative zum Öl von Domus Olea Toscana für das Gesicht. Ich aber habe es 2020 insbesondere für meine Hände genutzt, da ich dort immer mal wieder Probleme mit Neurodermitis habe. Dabei hilft Schwarzkümmelöl unheimlich gut! Die Öle von Wohltuer sind insgesamt von sehr guter Qualität, aber alle gezeigten Öle sind von dort, da ich meist eine Sammelbestellung aufgebe und 2020 war das bei Wohltuer (: . Kann ich aber sehr empfehlen und dazu sehen sie im Bad auch gar nicht so verkehrt aus! Außerdem für die Handpflege genutzt habe ich das Kokosöl von Amanprana, das ich schon mehrmals hatte und das mir gut gefällt. Die Naturschön Körperbutter von alverde war ein Geschenk. War okay, aber ich nutze lieber Öle auf der Haut. Daneben seht ihr ein Produkt, das sich dort in der Kategorie untergemogelt hat, aber sehr von mir geschätzt wird: das Parfümöl Azur, das ich vor ein paar Jahren bei Duft & Schönheit in München gekauft habe. Ich liebe, liebe, liebe diesen frischen Duft, insbesondere im Bad. Muss ich mir definitiv nachkaufen (: . Geleert und gleich nachgekauft habe ich den Deo-Zerstäuber Wasserminze von alverde. Diesen hatte ich jahrelang in meinen Taschen unterwegs dabei, was man ihm vielleicht ansieht x) . Ich liebe den aquatischen Duft und mag es daher sehr zur Erfrischung zwischendurch. Als reines Deo reicht die Wirkung bei mir aber nicht aus. Einen Altbestand habe ich mit dem Stapeler Fußpflege-Ei geleert, das mal in einer PR-Box enthalten war. War an sich nicht schlecht, aber ich nutze sowas einfach nicht, weshalb es auch lange in meinen Beständen unterging. Für die Körperreinigung sind drei Seifen leer gegangen: die Alepposeife mit Schlamm vom Toten Meer von Najel, die 12%-ige Alepposeife von Zhenobya sowie eine Probe der Atlantis-Seife von Waldfussel, die es mal zu einer Bestellung dazu gab. Alle drei Seifen kann ich empfehlen. Insbesondere Alepposeifen mag ich für den Körper sehr. Mehr dazu konntet ihr kürzlich in meinen Jahresfavoriten 2020 lesen. Daneben seht ihr zwei Selbstbräuner, die ich 2020 vor unserer Hochzeit genutzt und geleert habe. Seit Jahren nutze ich immer mal wieder meinen DIY-Erythrulose-Selbstbräuner, mit dem ich sehr zufrieden bin. Irgendwann kaufte ich mir zum Ausprobieren aber auch mal den Bioearth SUN Selbstbräuner in der Sprühflasche dazu, der zusätzlich zu Erythrulose mit DHA zur Bräunung arbeitet, worauf ich eigentlich verzichte. Haben beide einen sehr guten Job gemacht. Zukünftig werde ich aber wieder meinen reinen Erythrulose-Selbstbräuner mischen und diesen nutzen. In der Küche habe ich aus hygienischen Gründen immer eine Handseife im Spender. Hierbei habe ich 2020 sowohl Organic Shop Barbados Aloe Handseife als auch die lavera basis sensitiv Handseife geleert. Erstere habe ich bereits nachgekauft und nutze sie auch derzeit wieder in der Küche, weil sie unkompliziert und in großer Abfüllung verfügbar ist, lange hält und dafür ziemlich günstig ist. Mag ich (: .


MAKE-UP ETC.




Hier seht ihr schon, dass ich wenig experimentierfreudig bin und einfach meine Lieblinge habe. Unschwer zu erkennen ist meine Liebe zum Luminous Primer von 100% Pure. Diesen Primer habe ich euch bereits im Vergleich mit dem Mattifying Primer von 100 % Pure vorgestellt, wobei ich da noch nicht überzeugt von ihm war. Seit 2019 aber ist er aus meiner Schminkroutine nicht mehr wegzudenken und ich habe ihn sowohl in meinen Sommerfavoriten 2019 als auch in meinen Jahresfavoriten 2019 gezeigt. Einziger Kritikpunkt: der Pumpspender funktioniert immer schon nach wenigen Nutzungen nicht mehr wirklich und der Primer geht bei täglicher Nutzung recht schnell leer, was nicht ganz günstig ist. Mir ist er das Geld aber definitiv wert, daher weiterhin Nachkaufprodukt (: . Ebenfalls ein ewiges Nachkaufprodukt ist das transparente Augenbrauen- und Wimperngel von alverde, was ich seit vielen, vielen Jahren nutze. Als Augenbrauenstift ist 2020 der Brow Definer von Zuii leer geworden, den ich euch bereits in einigen Beiträgen gezeigt habe, u.a. in einer morgendlichen Make-Up-Routine für die Arbeit aus 2016. Ich nutze diesen immer mal wieder im Wechsel mit dem Augenbrauenstift von Alterra, der deutlich günstiger ist. Auf den Lippen habe ich das gesamte Jahr über den Lippenpflegestift von Dresdner Essenz Naturell getragen, der mich auch 2019 schon fast ganzjährig begleitet hat. Ich liebe diesen Pflegestift und trotz täglicher Benutzung hält er mir recht lange. Ebenfalls geleert habe ich meinen Alltagsduft: das Naturparfüm In your Dreams von Domus Olea Toscana. Ich liebe, liebe, liebe diesen Duft <3 . Deshalb war er auch Teil meiner Jahresfavoriten 2019 und meiner Jahresfavoriten 2020. Bereits nachgekauft und in Benutzung (: . 2020 habe ich nicht allzu viel Nagellack getragen. Dennoch habe ich einen Unter- und Überlack von benecos geleert, den ich sehr gern mag und auch weiterhin in Benutzung habe. Nicht geleert, aber leider als gekippt identifiziert ist der Lidschatten Ivory Tower von Lily Lolo, den ich sehr gern im Innenwinkel oder auf dem gesamten beweglichen Lid getragen habe. Ihr könnt ihn in diesem Make-Up-Look sehen.


ZAHN- UND HAARPFLEGE




Auch hier haben wir wieder ein paar Produkte, die Wilhelm geleert hat. Zum Stylen seiner Haare hat er 2020 das Styling Gel von Bioturm und den Kieselwax von less is more geleert. Letzteren hatte er schon häufiger und mag ihn von der Performance sehr. Allerdings riecht er stark kräuterig und ist nicht ganz günstig, hält dafür aber auch recht lange. Das Haargel von Bioturm dagegen gefiel ihm weniger gut, weil es nicht so guten Halt brachte. Ebenfalls von Wilhelm geleert wurde die Schwarzkümmelöl-Aleppseife von Jislaine. Diese nutzt er zum Waschen seiner Haare (im Wechsel mit anderen Shampoos), mag die Seife bei seiner sehr trockenen Kopfhaut und Problemen mit Schuppen aber immer mehr. Haben wir schon häufig nachgekauft und ist auch jetzt wieder in Benutzung. Was mir persönlich gefällt ist, dass die Seife mittlerweile nur noch in Papier verpackt wird und nicht noch zusätzlich in eine Folie gewickelt wird. Außerdem wurde ein weiterer Altbestand geleert: der Neem Scalp Relieve Conditioner von less is more. Diesen habe ich 2020 genutzt, wenn ich meine Haare zwischen Water Only Haarwäschen doch mal mit einem Produkt gewaschen habe. Apropos Water Only: wie ihr seht sind wie jedes Jahr wieder mehrere Flaschen Apfelessig leer gegangen. Diesen nutze ich nach jeder Water Only Haarwäsche als saure Rinse. Auch Wilhelm nutzt diese ab und an. Mehr dazu könnt ihr in meinen Water Only Beiträgen lesen. Ich nutze Apfelessig aber auch zum Kochen und zum Anmischen meines Gesichtswassers. Keine Experimente gab es 2020 bei meiner Zahnpflege. Ich habe wie schon seit vielen Jahren meine lavera complete care fuoridfreie Zahnpasta geleert und nutze weiterhin die Bambus-Zahnbürsten von Hydrophil. Definitiv Langzeitfavoriten! Außerdem habe ich auch 2020 wieder einige Probensachets geleert. Hier kann ich mich aber ehrlich gesagt an kein Produkt im Detail erinnern, das heißt mir ist weder ein Produkt als positiv noch als negativ im Gedächtnis geblieben.


Puh, das war doch einiges für einen Beitrag. Was meint ihr? Leert ihr mehr oder weniger Produkte im Jahr? Kennt ihr einige meiner Produkte? Und was sind eure Dauerbrenner, die ihr jährlich leert?

8 Kommentare

  1. Ich habe das tatsächlich noch nie so gesammelt und sortiert, finde es aber echt super interessant.
    Im Moment arbeite ich daran, die ganzen Parfümpröbchen zu leeren, ui, was sich da so ansammelt ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heli,

      ich finde man hat damit überhaupt erst mal eine Vorstellung davon, was man so verbraucht, oder? Wenn ich mir dagegen ansehe, wie viel ich vor ein paar Jahren monatlich verbraucht habe, bin ich immer wieder erstaunt, was ich so alles genutzt habe x) .
      Parfümproben hatte ich auch seeehr viele. Da habe ich allerdings vieles verschenkt, weil ich bei Düften auch sehr speziell bin und ohnehin nicht so viel Parfüm trage. Ich wünsche dir auf jeden Fall Erfolg bei deinem Vorhaben (: .

      Viele Grüße
      Theresa

      Löschen
  2. Ein toller Beitrag ! Ich bin echt fasziniert ,das du soviele "Stammprodukte" hast. Ich probiere einfach immer noch zu gerne neues und verschiedenes aus ,obwohl man ja ,wie man bei dir sehen kann mit viel weniger auskommen kann.

    LG Vampirschnabeltier ( Kathi)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathi,

      das hat sich bei mir immer mehr herauskristallisiert, was ich wirklich mag und durch die Arbeit hatte ich dann zeitweilig gar keinen Kopf mehr, mir über Neuanschaffungen Gedanken zu machen, sondern griff immer nach den selben, erprobten Produkten und kaufte diese einfach nach. Das war so 2017/2018 glaube ich, aber mittlerweile ist es eine bewusste Entscheidung für diese Favoriten, da ich sie einfach liebe (: !
      Und ich habe irgendwann radikal wirklich nur noch Produktkategorien neu gekauft, die ich auch wirklich benutze. Ich denke viele Schrankwächter kommen auch daher zustande, dass man sich denkt, man würde dieses oder jenes Produkt nutzen, hat dafür aber eigentlich keine regelmäßige Verwendung, weil man sowas einfach nicht nutzt.

      Viele Grüße
      Theresa

      Löschen
  3. Das ist eine tolle Idee. Wo hast du die Sachen so lange gesammelt? Ich hätte wahrscheinlich irgendwann die Nerven verloren und sie doch entsorgt. Haben hier immer Platzprobleme. ;-) Benutzt du kein Deo? Ich habe außer dem von Alverde keins gefunden und da hast du ja geschrieben, dass es dir als Deo nicht ausreicht.
    Ich habe immer sehr viele Proben und Kleingrößen gesammelt, die ich dann nach und nach auf Reisen verbraucht habe. Da wir dieses Jahr nicht in Urlaub waren und ich vor allem nicht wie sonst häufig auf Geschäftsreise war, ist nun mein Projekt für 2021 diesen Bestand abzubauen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Holly,

      ich hab dafür einen Pappkarton, den ich hinter meinem Tisch verstaue...passt perfekt ;) . Wir haben aber auch immer Platzprobleme, da wir keinen Stauraum haben.
      Ich habe bisher immer das Cremedeo von Waldfussel benutzt, was ich geliebt habe, aber Anfang des Jahres durch ein anderes Cremedeo leider mit Ausschlag auf Natron reagiert. Seitdem vertrage ich es leider nicht mehr und habe deshalb so oft wie möglich komplett auf Deo verzichtet, wobei das bei mir nicht wirklich funktioniert. Nun habe ich aber eine natronfreie Alternative von We Love The Planet. Dazu soll noch ein separater Beitrag kommen.
      Ich wünsche dir viel Erfolg beim Pröbchen leeren. Erst gestern bin ich durch meine Bestände gegangen und will mich auch mal mehr an meine Pröbchen machen. Nutze die auch immer auf Reisen (: .

      Viele Grüße
      Theresa

      Löschen
  4. Ich leere mehr Produkte im Jahr, weil wir auch zu dritt im Haushalt sind. Dauerbrenner sind bei mir das BALEA med Ultra Sensitive Gesichtswasser, die Jean Carol Bio-Wattepads und die Paediprotect Meeressonnencreme LSF 50+. Liebe Grüße
    Nancy :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nancy,
      schön, dass auch du Favoriten hast, die mehrfach geleert werden (: . Die Sonnencreme sagt mir gar nichts. Muss ich mir mal ansehen (: .
      Viele Grüße
      Theresa

      Löschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst, um auf Projekt Schminkumstellung zu kommentieren. Ich schätze den Austausch mit euch sehr <3 ! Wenn du hier kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

DIESEN BLOG UNTERSTÜTZEN

Falls ihr gerade einen Einkauf plant, könnt ihr durch Klicken und anschließendem Einkauf bei einem der folgenden Shops meinen Blog unterstützen:

Ecco-Verde
Najoba
100% Pure
Avocadostore
Etsy

Für euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Mehr dazu erfahrt ihr in diesem Beitrag zu meinen Affiliate-Links . Vielen lieben Dank <3 .