Sonntag, 6. Juni 2021

GEKOCHT | Veganes "Schweineschinken" Kung Pao

Veganes "Schweineschinken" Kung Pao oder auch Reis, Curry-Pfirsiche, Gebratenes und Kokos


Nach einer gefühlten Ewigkeit möchte ich heute mal wieder einen Gekocht-Beitrag mit euch teilen. Meine Schwieger-Großeltern haben mich vor ein paar Jahren mit einem Rezept bekannt gemacht, das Wilhelm und ich sehr gern kochen. Ich veganisiere es für mich immer und möchte euch heute diese vegane und sehr einfache Variante davon zeigen (: . Bei ihnen heißt es immer Schweineschinken Kung Pao, hat für mich auf den ersten Blick jetzt aber nicht so viel mit anderen Kung Pao Rezepten gemein, die ich online gefunden habe. Aber egal wie es nun heißt: lecker ist es allemal und mal etwas anderes (: . Da ich hier einen fertigen Fleischersatz verwende, ist es sehr schnell gemacht. Ich versuche ja, Fleischersatzprodukte nur sehr selten zu essen (mehr dazu habe ich in meinem Beitrag Vegan kochen - Tipps, Rezepte und Basics geschrieben).



Was für 2 Personen benötigt wird:

  • 1 Tasse Reis
  • 2 Packungen Fleischersatz nach Wahl (ich nutze meist das "Gyros" von Like Meat; sooo lecker!)
  • 500 g Pfirsiche aus der Dose
  • 1 TL Currypulver 
  • 1 TL Speisestärke zum Binden der Soße
  • Kokosflocken als Topping
  • optional Rosinen gemäß Originalrezept (da wir aber beide Rosinen nicht mögen, gibt es die bei uns nicht)

 

Je nachdem, wie gewürzt euer gewählter Fleischersatz bereits ist, könnt ihr diesen vor dem Braten in Sojasauce marinieren. Das Gyros von Like Meat ist aber bereits gut gewürzt, sodass ich diesen Schritt hier weglasse. Die Pfirsiche aus der Dose werden aus der Flüssigkeit genommen (diese nicht wegkippen) und in mundgerechte Stücke geschnitten. Die Pfirsichstücken werden dann in einem Topf gemeinsam mit dem Currypulver bei mittlerer Hitze erwärmt, bis die Pfirsiche etwas eingekocht sind. Das dauert etwa 10 bis 15 Minuten. Parallel wird der Reis gewaschen und nach Packungsanweisung gekocht. Der Fleischersatz wird zeitgleich in einer Pfanne gut angebraten. Sobald die Pfirsiche gut erwärmt sind, wird die Flüssigkeit der Pfirsiche hinzugegeben. Um daraus eine Soße zu machen, wird in einer Tasse Speisestärke mit etwas Wasser angerührt und in die kochende Flüssigkeit mit den Pfirsichen gegeben und gut eingerührt. Die Soße wird anschließend noch mit Salz abgeschmeckt. Dann sollten auch Reis und Gebratenes fertig sein, sodass serviert werden kann. Auf die fertigen Teller werden zum Schluss noch etwas Kokosflocken gestreut und fertig. Sehr lecker und insbesondere im Sommer schön leicht durch die fruchtige Soße.

 

Kocht ihr auch gern mit fruchtig-süßen Komponenten? Was sind eure liebsten Sommergerichte? Und nutzt ihr zum schnellen Kochen Fleischersatz oder verzichtet ihr lieber darauf?



-------------------------------------------------------------------------------------------------
Falls ihr gerade einen Einkauf plant, könnt ihr durch Klicken und anschließendem Einkauf bei einem der folgenden Shops meinen Blog unterstützen:
Ecco-Verde
Najoba
100% Pure
Avocadostore
Etsy
Für euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Mehr dazu erfahrt ihr in diesem Beitrag zu meinen Affiliate-Links . Vielen lieben Dank <3 .

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst, um auf Projekt Schminkumstellung zu kommentieren. Ich schätze den Austausch mit euch sehr <3 ! Wenn du hier kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.