Powered by Blogger.

SCHWANGERSCHAFT | Mein drittes Trimester + positive Geburtsvorbereitung

Meine Erfahrungen im dritten Schwangerschaftstrimester und positive Geburtsvorbereitung


Das subjektive Zeitempfinden ist schon eine Kuriosität… Während ich zwischen Ende des ersten Trimesters und Anfang des zweiten Trimesters noch das Gefühl hatte, dass die Schwangerschaft glücklicherweise nicht wie im Flug an mir vorüberzieht, sondern ich die Zeit bewusst genießen konnte, verging das dritte Trimester gefühlt deutlich schneller. Heute möchte ich euch nun von diesem letzten Schwangerschaftsdrittel berichten. Meine Erfahrungen im 1. Trimester und im 2. Trimester habe ich bereits ausführlich auf dem Blog mit euch geteilt.

 

 

------------------


 


NAHEZU BESCHWERDEFREI DURCH DAS LETZTE SCHWANGERSCHAFTSTRIMESTER

Im Gegensatz zu den wahrscheinlich meisten Frauen konnte ich die Schwangerschaft nun wirklich bis zum Schluss sehr genießen, denn ich bin weiterhin beschwerdefrei. Gefühlt könnte ich so noch 5 Monate weitermachen ;) . Bis zuletzt konnte ich nun übrigens keinerlei Vorwehen oder Übungswehen verspüren. 

Dabei fing das dritte Trimester gar nicht mal so beschwerdefrei an, wie ich euch im zweiten Schwangerschaftsdrittel bereits berichtet habe. Da war ich zum Ende hin nämlich erkältet und der Reizhusten, der damit einherging, zog sich auch einige Wochen ins dritte Trimester hinein, sodass ich noch ein wenig geschwächt in den letzten Abschnitt der Schwangerschaft startete. Mein da schon geschwächter Beckenboden machte mir weiterhin beim Husten oder Niesen Probleme und um die 36. Schwangerschaftswoche herum spürte ich verstärkt Druck nach unten beim Laufen, was kurze Zeit später aber glücklicherweise wieder verging.

Auch die Schlafprobleme, die ich die gesamte Schwangerschaft immer mal wieder hatte, wurden im dritten Trimester nicht besser, wobei das eher daran lag, dass ich etwa seit der 37. Schwangerschaftswoche nun schon zwei Mal pro Nacht auf die Toilette muss. Die Blasenschwäche wurde also mit wachsendem Bauch naturgemäß auch immer stärker.

Was ebenfalls bereits die gesamte Schwangerschaft über bestand, war eine sehr empfindliche Nasenschleimhaut, sodass ich eine vermehrte Tendenz zu Nasenbluten hatte. Auch das ist wohl keine Seltenheit.

Im dritten Trimester hatte ich dann auch etwas verstärkten Appetit, was die Monate zuvor ja überhaupt nicht der Fall war, wie ich euch berichtet habe. Damit einhergehend fiel mein Blutzuckerspiegel schneller ab als sonst, sodass ganz plötzlich sofort etwas zum Essen hermusste. In dieser Zeit hatte ich dann deshalb einige weniger Male mit meinem Kreislauf zu tun. Merkwürdige Gelüste blieben jedoch weiterhin aus ;) . 

Auch im dritten Trimester blieb ich verschont von Wassereinlagerungen. Ich habe aber insbesondere in diesem letzten Schwangerschaftsabschnitt auch sehr oft die Füße hochgelegt, viel Wasser getrunken und salzig gegessen. 

In der 34. Schwangerschaftswoche sackte dann mein Eisenwert bis zum Grenzwert ab, was zu diesem Zeitpunkt wohl nicht unüblich ist. Ich fühlte mich aber dennoch gut und weder müde, noch schlapp, supplementiere seither aber vorsichtshalber Eisen. 

Endlich begann nun auch der Mutterschutz und ich konnte mich ganz auf die Schwangerschaft konzentrieren, während ich davor arbeitsmäßig noch bis zum letzten Tag viel um die Ohren hatte. Ziemlich spät erst setzte dann auch der Nestbautrieb bei mir ein und ich besorgte die ersten wenigen Dinge für den kleinen Bauchbewohner. Viel haben wir allerdings nicht gekauft oder anderweitig besorgt, da wir einen eher minimalistischen Ansatz verfolgen und bestimmte Anschaffungen erst dann tätigen wollen, wenn wir nach der Geburt merken, dass wir sie wirklich benötigen.

Apropos Bauchbewohner: dieser ist bis zum Schluss weiterhin äußerst aktiv, sodass auch beim CTG schon darüber gestaunt wird ;) . Angeblich kann man daraus noch nicht auf das Temperament des Kindes außerhalb des Bauches schließen, aber ich bleibe gespannt :) .

 

 

------------------




GEDANKEN ZUR BEVORSTEHENDEN GEBURT

Ich bin jemand, der die Dinge sehr gern plant, im Voraus durchspielt und nicht so gern auf sich zukommen lässt. Entsprechend hätte ich vermutet, dass mir die Vorstellung der bevorstehenden Geburt so einige Sorgen bereiten würde. Komischerweise ist das ganz und gar nicht der Fall! Ich habe überhaupt gar keine Angst vor der Geburt, was sicher daran liegt, dass ich mich sehr gut vorbereitet fühle. Ich habe nicht nur einen klassischen Geburtsvorbereitungskurs bei meiner Hebamme besucht, sondern mich daneben auch mental mit der friedlichen Geburt von Kristin Graf vorbereitet sowie die Podcasts vom Hebammensalon förmlich aufgesogen. Alle drei Dinge kann ich euch daher zur Geburtsvorbereitung wärmstens empfehlen (: . Auch das Buch Guter Hoffnung von Kareen Dannhauer, eine der beiden Hebammen vom Hebammensalon, ist während der Schwangerschaft Gold wert!

Ich bin allerdings ziemlich wehmütig wegen der endenden Schwangerschaft. Ich war sehr gern schwanger und habe mich überwiegend richtig wohl in meinem schwangeren Körper und mit meinem boxenden Bauchbewohner gefühlt (: ! 

Die Wehmut rührt sicher auch daher, dass ich mir bewusst bin, dass selbst wenn ich irgendwann nochmal schwanger sein sollte, es nie wieder so sein wird wie die erste Schwangerschaft, da man dann bereits für das erstgeborene Kind sorgt und sich nicht mehr so intensiv auf sich selbst konzentrieren kann. Die Zeit nur für mich habe ich daher versucht bestmöglich zu genießen (: .

 


Wie war das bei euch? Habt ihr dem Ende der Schwangerschaft auch wehmütig entgegengeblickt? Und welche Gefühle hattet ihr gegenüber der bevorstehenden Geburt?


3 Kommentare

  1. Oh je, war ich lange nicht mehr hier auf dem Blog. Erstmal herzlichen Glückwunsch und alles Gute. LG, Christina.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mich irgendwie leider grade nicht mit meinem Googlekonto anmelden. Sonst habe ich immer darüber kommentiert. Mag aber auch an mir/dem neuen Laptop liegen.

      Löschen
    2. Liebe Christina,
      ich hatte ein paar Probleme mit der Kommentarfunktion. Jetzt dürfte es wieder funktionieren.
      Danke für deine lieben Glückwünsche (: .
      Viele Grüße
      Theresa

      Löschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst, um auf Projekt Schminkumstellung zu kommentieren. Ich schätze den Austausch mit euch sehr <3 ! Wenn du hier kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

DIESEN BLOG UNTERSTÜTZEN

Falls ihr gerade einen Einkauf plant, könnt ihr durch Klicken und anschließendem Einkauf bei einem der folgenden Shops meinen Blog unterstützen:

NATURKOSMETIK
Ecco-Verde
100% Pure

BÜCHER
Thalia

HANDGEMACHTES, NACHHALTIGE PRODUKTE, GESCHENKE UND KLEIDUNG
Avocadostore
Etsy

STOFFWINDELN, KINDERKLEIDUNG, STILLZUBEHÖR UND DAMENHYGIENE
Allerlei Windeln
die-besten-Stoffwindeln (einmalig 5% Rabatt mit Code BE172784 
außer auf vergünstigte Produkte und Sparpakete)
Fratzhosen
Hinzling (5% Rabatt mit Code Schminkumstellung )
Sausekinder (5% Rabatt mit Code schminkumstellung5 )
Stoffywelt

Für euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Mehr dazu erfahrt ihr in diesem Beitrag zu meinen Affiliate-Links . Vielen lieben Dank <3 .